Excel & SSBI - Datenmodelle mit Power Pivot entwickeln und Basisberechnungen erstellen

Power Pivot gehört als Add-in zu den meisten aktuellen Excel-Versionen. Das neue Werkzeug ermöglicht die logische Verknüpfung unterschiedlicher Tabellen. Ganz ohne SVERWEIS() und Co! Mit der umfangreichen DAX-Funktionsbibliothek bietet Power Pivot zudem auch völlig neue Möglichkeiten, um Kennzahlen zu berechnen.

Dieses Seminar gibt einen Überblick über den grundsätzlichen Aufbau von Datenmodellen und die Berechnung von einfachen Kennzahlen in DAX. Im Training erwarten Sie:

8 Lektionen - Vom Import und der Verknüpfung einzelner Tabellen über Basisaggregierungen, bedingte Kalkulationen und Anteilsberechnungen bis zur einfachen zeitlichen Datenanalyse

4,5 Stunden Video - Typische Anwendungsbeispiele aus der Praxis für die Praxis

22 Beispieldateien - Mit diesen Beispielen ziehen Sie alle Lösungsvorschläge am eigenen Rechner schrittweise nach

65 Seiten Dokumentation - Zum Nachlesen der wichtigsten Arbeitsschritte

25 Lernzielkontrollen - Testen Sie Ihr Wissen am Ende einer jeden Lektion

1 Zielsetzung - Ihren Umgang mit externen Daten spürbar effizienter zu gestalten!

Kurs buchen

EUR 190,00

zzgl. MwSt.

Excel & SSBI - Datenmodelle mit Power Pivot entwickeln und Basisberechnungen erstellen

Folgende Themen werden in diesem Onlinetraining ausführlich behandelt und anhand unterschiedlicher Beispieldateien praktisch umgesetzt:

Lektion 1:

Nutzen und Eigenschaften von Datentabellen in Excel kennenlernen
Mit strukturierten Bezügen arbeiten
Transaktions- und Dimensionstabellen logisch miteinander verbinden

Lektion 2:

Berechnete Spalten mit Hilfe von DAX erstellen
Gruppierungsmerkmale aus berechneten Spalten in Berichten verwenden
Den Zeilenkontext von DAX verstehen
Limitationen von berechneten Spalten erkennen

Lektion 3:

Berechnete Felder mit DAX-Funktionen erstellen
SUM(), AVERAGE(), DISTINCTCOUNT() etc. anwenden
Den Filterkontext von Power Pivot-Tabellen verstehen
Datenschnitte in Auswertungen einsetzen

Lektion 4:

Basisaggregierungen zur Bewertung der Datenqualität einsetzen
Datumsbereiche von Rohdaten ausgeben
Mittelwert, Median und Standardabweichung berechen

Lektion 5:

Bedingte Kalkulationen mit (Super-)Funktion CALCULATE() erstellen
Einfache und Mehrfachbedingungen nutzen
Komplexe Kriterien mit Hilfe von FILTER() definieren

Lektion 6:

Von DAX-Patterns bei eigenen Reports profitieren
Patterns zur Berechnung von Anteilen an einer Gesamtheit verwenden
Sichere Divisionen in DAX umsetzen

Lektion 7:

Iterationsfunktionen wie SUMX() in Auswertungen verwenden
Tabellenfunktionen in Power Pivot einsetzen

Lektion 8:

Die zeitliche Analyse von Daten planen
YTD-Berechnungen realisieren
Jahres-, Quartals- und Monatsvergleiche umsetzen


Zurück zum Kursangebot Kurs buchen